Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BUSSTOP ROKKERS

16. November von 21:30 bis 23:55

Die BusStop Rokkers (phon. Bi eS aR) treten von Beginn an das Pedal durch. Chris DocSchneider (Git, Voc) und Michael Reiserer (Dr, Voc, Acc) steuern die Band mit cooler Power und Dynamik von Song zu Song. Mit den Kontrabassisten Stefan Berchtold und Tobias Andrelang, oder dem Tubisten Florian Burgmayr, schiebt die Band vehement vorwärts wie ein großer Schiffsdiesel. Reiserer, DocSchneider, Berchtold, Andrelang und Burgmayr bringen jahrzehntlange Live-Erfahrung aus unzähligen Auftritten mit. Sänger und Gitarrist Chris DocSchneider surft mit seiner legendären blauen Guild über die Bühne während Michael Reiserer Stimme, Schlagzeug und Akkordeon zu einem Instrument verschmelzen lässt. Das BSR Programm ist vollgetankt mit Blues, Rockabilly und Seemannsgarn und führt vom staubigen Texas über Tennessee bis an die wilde Ostsee. Songjuwelen von JR Cash, Elvis, Eddie Cochran, Johnny Burnette, Bob Dylan, Elmore James, Ulrich Tukur, Kraftwerk und sogar Hans Albers sind garantiert. Alles was diese Band macht, klingt wie gerade erfunden und doch nach gestern. Ein cooler Road Trip, oft über drei Stunden lang, immer spannend und abenteuerlich. Mit der CD „Wired“ haben die BusStop Rokkers endgültig ihre Fahrtrichtung zementiert! Also dann… Volle Fahrt voraus mit Blues, Rockabilly und Seemannsgarn! ================================================================================

 

Auf ihrer gemeinsamen musikalischen Reise nehmen Chris DocSchneider (git, voc) und Michael Reiserer (dr, akk, voc, autoharp und singende säge) den Zuhörer mit vom staubigen Arizona bis an die windgepeitschte Ostsee. Auf sehr eigene Weise interpretieren sie oft unerwartet Songjuwelen von Johnny Cash, Bob Dylan, Chuck Berry aber auch Ulrich Tukur und Hans Albers und vielen mehr.
Jeder der beiden BusStop Rokkers bringt jahrzehnte Live-Erfahrung aus unzähligen Auftritte mit.

Der Show-Bus nimmt von Beginn an volle Fahrt auf und kommt oft erst nach drei Stunden Programm zum Halten.

DER BUS NIMMT FAHRT AUF

Für besondere Verbindungen braucht es in der Musik oft nicht viel Zeit und meist noch weniger Worte.

Auf diese Erkenntnis könnte man auch unsere Story, die der Band -BusStop Rokkers-, reduzieren.

Wir, Michael Reiserer und Chris DocSchneider, sind uns zum ersten Mal im Frühjahr 2016 bei einem gemeinsamen Gig begegnet.

Noch im Sommer desselben Jahres folgten vier Wochen intensive musikalische Zusammenarbeit auf dem Tollwood-Festival in München. Auf der kleinen Kult-Bühne im legendären Hackerbrettl-Zelt stellten wir gemeinsam mit Otto Göttler die Hausband.

Es dauerte keine drei Tage, dann war uns klar, da geht mehr. Viel mehr!

EIN SOUND WIE DIESEL UND KEROSIN

Genau, wir waren uns vom Start weg einig, das Ding ziehen wir zu zweit auf. In dieser minimalistischen Aufstellung können wir ans Äußerste gehen. Wir geben unseren Kick ohne Verzögerung ans Publikum weiter.

Michael Reiserer ist dem Geheimnis auf der Spur, Akkordeonbass und Schlagzeug zu einem Instrument zu verbinden.

Micha swingt, stampft und schaufelt am minimalistischem Drum-Set wie ein riesiger Schiffsdiesel, zieht und quetscht aus seinem Akkordeon sein eigenes Bassfundament und interpretiert darüber, immer mit eigener und punkiger Kopfstimme seine Songs.

Chris DocSchneider, immer voran mit seiner Stromgitarre und seiner markanten Stimme.

Chris arbeitet an seiner Halbakkustischen Gitarre mit hartem Anschlag. Sein Gitarren-Sound, ein Top-Fuel-Mix aus Rockabilly und Texas-Country. Seine Stimme, mehr Kerosin als Diesel.

Details

Datum:
16. November
Zeit:
21:30 bis 23:55